Siri auf dem Desktop von macOS Sierra (© 2016 Apple Inc.)

Wie in jedem Jahr bringt Apple ein neue Version seines Betriebssystems für Mac heraus, welche nun nicht mehr MacOSX sondern macOS heißt. Die diesjährige Version von macOS, Sierra genannt, bringt einige Verbesserungen unter anderem die Sprachassistentin Siri.

Siri 

Seit der Vorstellung des iPhone 4S gibt es die Sprachassistenz Siri bereits, doch erst dieses Jahr schaffte sie es in das Mac Betriebsystem. Wie auf iOS Geräten hilft Siri einem beim Wetterbericht, Kalendereinträgen und anderen Funktionen. Sie kann entweder angeklickt werden oder per cmd+Leertaste aktiviert werden.

Tabs, Cloud und Apple Pay

In macOS Sierra ist es nun möglich in Apps, die mehrere Fenster unterstützen, Tabs zu öffnen, um nicht unnötig viele neue Fenster öffnen zu müssen und so die Übersicht zu verlieren. Des weiteren hilft einem macOS Sierra dabei mit dem vorhandenen Speicherplatz besser klar zu kommen, in dem wenig genutzte Dateien automatisch in die iCloud hochgeladen werden können.

Safari kommt nun mit einer Unterstützung für Apple Pay, womit Apple die in Deutschland noch nicht verfügbare Technik immer weiter ausbaut. Apple Pay ist eine einfache, aber sichere Bezahlmöglichkeit für Läden aber auch Internetshops.

Neben den genannten neuen Funktionen gibt es natürlich wie immer noch eine Vielzahl weiterer Verbesserungen, wie zum Beispiel die Möglichkeit den Mac nun per AppleWatch zu entsperren. Dafür muss man diese einfach tragen. Befindet man sich in der Nähe des Macs kann dieser entsperrt werden, ohne das ein Passwort notwendig ist.

Categories: News