„Profitour“ 180 (© 2016 Hama GmbH & Co KG)

Auf der diesjährigen IFA hat hama zwei neue Kamerarucksäcke vorgestellt. Den „Profitour“ 180 und 240.

Das Innere

Der „Profitour“ 180 kann eine DSLR und deren Objektive aufnehmen (s. Bild oben). Der „Proditour“ 240 kann sogar zwei Kameras mit Objektiven aufnehmen. Zudem wird durch Klett-Inneneinteiler eine individuelle Aufteilung ermöglicht. Bei beiden Modellen existiert zudem ein gepolstertes Fach ab der inneren Rückseite für Tablets, auch drei Innenfächer für Akkus und Filter sind zu finden und auch vier Innenfächer für Speicherkarten sowie je ein Reißverschlussfach hat hama verbaut.

Der Schutz

Beladen werden können die Rucksäcke nur von der Rückseite, was den Vorteil hat, dass der Inhalt sehr gut vor Taschendieben geschützt wird.

Ergonomie

An den Rucksäcken befinden sich gepolsterte und längenverstellbare Schulterriemen und Beckengurte. Das Rückenteil ist weich und auch ein Tragegriff ist zu finden. Zusätzlich ist eine Regenhaube integriert, sodass sich das Equipment gut vor Wind und Wetter schützen lässt.

Preis & Verfügbarkeit

Im Handel ist der „Profitour“ 180 für etwa 170 Euro, der „Profitour“ 240 für etwa 200 Euro erhältlich.