Seno Sion (© SONO MOTORS GmbH 2017)

Das Elektroauto Sion lädt sich über eingebaute Solarzellen selbstständig auf. Auch ist nun bekannt, dass eine Carsharing-Funktion integriert sein wird, welche spontane Vermietung in Standzeiten möglich macht.

OnDemand Carsharing

Aufgrunde einer Kooperation zwischen Sono Motors und dem Berliner Startup GETAWAY wird das Elektroauto über einen integrierten OnDemand Carsharing-Service verfügen. Die Funktionalität ist simpel: Beim Parkvorgang vermerkt der Fahrzeugbesitzer in einer App die Parkdauer und die Autoschlüssel werden in einer entsprechenden Halterung befestigt. Verifizierte und versicherte Nutzer der App können nun das Auto in dem angegebem Zeitraum finden und buchen. Mithilfe des Smartphones des Mieters wird dann das Fahzeug entriegelt. Um den Mietvorgang zu beenden, muss der Mieter das Fahrzeug nun nur noch im Umkreis von 250 Metern vom Rückgabeort abstellen, die Autoschlüssel veratuen und mit der App das Auto verriegeln.

Sion

Das Unternehmen Sono Motors stellte im vergangen Jahr ein Solarauto vor, welches auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo finianziert wird. Die Kampagne wurde zu einem Erfolg. Neben Millionen Klicks des Videos des Unternehmens berichteten viele Tech-Blogs und internationale Fernsehsender über das Auto. Sono Motors gibt auch an, dass namenhafte Automobilhersteller- und Zulieferer Interesse an dem Auto finden. Was jedoch wirklich sehr außergeöhnlich ist, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis. Für nur 16.000 Euro (exklusive Batterie) erhält man ab 2019 ein Elektroauto mit einer Reichweite von bis zu 250km. Auch die Selbstladefunktion ist hier außergeöhnlich, welche mit Hilfe von Solarzellen geschaffen wird.