Solar-Dach (© 2017 Tesla)

Das Solar-Dach soll in die Architektur eines Hauses intgeriert werden, damit Sonnenlicht in Elektrizität verwandelt werden kann. Mit einer integrierten Tesla Powerwall (links neben dem Haus im Bild zu sehen) wird die Energie, die während des Tages gesammelt wird, gespeichert und jederzeit verfügbar gemacht. Solarenergie kann Tag und Nacht erzeugt, gespeichert und genutzt werden, so dass ununterbrochene Leistung auch wenn das Netz untergeht.

Erschwinglichkeit

Das Solardach soll günstiger als herkömmliche Dächer sein, denn in den meisten Fällen bezahlt es sich letztlich durch die Verringerung oder Beseitigung der Elektrizitätsrechnung eines Hauses. „Consumer Reports“ schätzt, dass ein typisches Solar-Dach für eine durchschnittliche Größe eines US-Hauses weniger als $24.50 pro Quadratfuß kosten würde. Die Kosten für das Tesla Solar-Dach sollen geringer ausfallen. Der typische Hausbesitzer muss ca. $21.85 pro Quadratfuß bezahlen. Das Solar-Dach „Solar Roof“ von Tesla verwendet zwei Arten von Fliesen-Solar und Nicht-Solar. Wenn man das Dach von der Straße aus betrachtet, sehen die Fliesen gleich aus. Kunden können wählen, wie viele Solar-Fliesen sie benötigen, basierend auf ihrem Haus Stromverbrauch. Zum Beispiel können Haushalte, die jeden Tag ein Elektrofahrzeug berechnen, mehr Solarfliesen auf dem Dach haben. Damit spielt Tesla, wie im Bild zu sehen ist, auf ihre eigenen Modelle an. Tesla hat einen Solar Dachrechner erstellt, der Hausbesitzer schätzten lässt, wie hoch der Preis für ein Solar-Dach wäre. Der Rechner basiert auf Faktoren wie Dachgröße, dem durchschnittlichen lokalen Strompreis und wie viel Sonnenlicht eine Nachbarschaft während des ganzen Jahres erhält.

Design & Haltbarkeit

Das Solar-Dach wird in einer Vielzahl von Designs, einschließlich Smooth und Textured und Toskanisch und Schiefer (verfügbar Anfang 2018) zur Verfügung stehen. Es besitzt gehärtetes Glas, die Solar Dachziegel sind mehr als dreimal stärker als Standard-Dachziegel, aber wiegen laut Tesla nur die Hälfte des Gewichts. Sie verschlechtern sich nicht wie Asphalt oder Beton. Das Solar-Dach ist laut Tesla das haltbarste Dach.

Verfügbarkeit

Kunden können auf der Tesla-Website einen Auftrag für ein „Solar Roof“ erteilen. Installationen von Solar-Dächern beginnen in den U.S.A. in diesem Sommer und außerhalb der U.S.A. werden voraussichtlich im Jahr 2018 erste Häuser ausgestattet.