diese woche in den news

• e-mobilität Tesla gibt Statement zum Model X-Unfall ab
• smartphone TP-Link präsentiert das N1
• smart home Nuki präsentiert neuen Fob

E-MOBILITÄT Tesla gibt Statement zum Model X-Unfall ab

Tesla Model X
©2018 Tesla

Tesla gibt das Statement ab, die Fakten des Unfalls des Model X ermittelt zu haben. Die Sicherheit von Teslas Kunden habe die oberste Priorität, so Tesla.

Tesla analysierte die Daten und meldet sich nun mit den Ergebnissen: In den Momenten vor der Kollision, die am Freitag, dem 23. März, um 9:27 Uhr stattfand, war der Autopilot mit der Folge-Distanz der adaptiven Geschwindigkeitsregelung auf Minimum eingestellt, so Tesla. Der Fahrer hatte mehrere visuelle und eine hörbare Hands-on-Warnung früher in der Fahrt erhalten und die Hände des Fahrers wurden vor dem Zusammenstoß für sechs Sekunden nicht auf dem Lenkrad erkannt. Der Fahrer hatte ungefähr fünf Sekunden und 150 Meter freie Sicht auf die Betontrennwand mit dem gebrochenen Aufpralldämpfer, aber die Fahrzeugprotokolle zeigen, dass keine Maßnahmen ergriffen wurden, so der Elektroautofabrikant.

Der Grund, warum dieser Unfall so schwerwiegend war, ist, dass der Unfalldämpfer, eine Autobahnsicherheitsbarriere, die entworfen wurde, um den Aufprall in einen Betonspurteiler zu reduzieren, in einem früheren Unfall zerquetscht wurde, ohne ersetzt zu werden.Tesla habe dieses Ausmaß an Schäden an einem Model X bei keinem anderen Unfall gesehen.

Tesla Autopilot verhindert nicht alle Unfälle – ein solcher Standard wäre unmöglich – aber es macht sie viel weniger wahrscheinlich. Niemand weiß über die Unfälle, die nicht geschehen sind, nur die, die es gab. Tesla erwartet, dass das Sicherheitsniveau autonomer Fahrzeuge 10 Mal sicherer ist als bei nicht autonomen Fahrzeugen.

SMARTPHONE TP-Link präsentiert das N1

Die Neffos N-Serie
©2018 TP-Link

Für die auf dem MWC in Barcelona angekündigte Smartphone-Produktreihe der N-Serie, bringt TP-Link nun das erste Modell auf den deutschen Markt. Das N1 besitzt ein Metallgehäuse, eine Dual-Kamera und einen Fingerabdruck-Scanner auf der Rückseite. Es ist ab sofort zum Preis von 269 € verfügbar. Optisch erinnert das N1 sehr stark an Smartphones aus dem Hause Huaweis. Auf der Rückseite des  Metallgehäuses befindet sich das Highlight des Neffos N1, so der Hersteller. Die Dual-Kamera mit RGB-Prozessor von Sony (IMX386) umfasst 12-Megapixel, während sich ein weiterer monochromer Sensor um die Bilddetails kümmert. Ein schneller Autofokus und integrierte Funktionen wie der Bokeh-Effekt, bei dem sich der Hintergrund des Bildes abhebt, schaffen Fotos ähnlich einer teuren DSLR-Kamera mit Weitwinkelobjektiv, gibt TP-Link an.

SMART HOME Nuki präsentiert neuen Fob

Der neue Nuki Fob ist da!
©2018 Nuki

Nuki präsentiert den neuen Bluetooth Fob im überarbeiteten Design. Die Datenübertragung zwischen Nuki Fob und Nuki Smart Lock wurde um das Sechsfache beschleunigt, so der Smart-Home-Hersteller. Durch das stärkere Bluetooth-Signal können Anwender ihr Smart Lock aus bis zu 15 Metern Entfernung steuern gibt Nuki bekannt. Der Bluetooth Fob kann bis zu 100 berechtigte Smart Locks sperren. Zudem ist er nun stoß- und wasserfest.