diese woche in den news

• e-mobilität Recycelte Nissan Leaf Batterien beleuchten eine Kleinstadt
• smartphone iOS 11.3 ist verfügbar
• smart home Dyson 360 Eye: Saugroboter mit App-Steuerung

E-MOBILITÄT Recycelte Nissan Leaf Batterien beleuchten eine Kleinstadt

The Reborn Light – Straßenlaternen mit recycelten Batterien aus dem Nissan Leaf
©2018 NISSAN CENTER EUROPE GmbH

Die japanische Kleinstadt Namie setzt auf eine neuartige Straßenbeleuchtung. In der Präfektur Fukushima kommen künftig  Straßenlaternen zum Einsatz, die mit einer Kombination aus Sonnenkollektoren und recycelten Batterien aus dem Nissan Leaf betrieben werden. Das Projekt mit dem Namen „The Reborn Light“ wurde im Rahmen des Wiederaufbauprogramms nach dem Erdbeben und dem Tsunami vom 11. März 2011 ins Leben gerufen. Es nutzt gebrauchte Batterien, die durch die Popularität von Elektrofahrzeugen anfallen. Die von Nissan und 4R entwickelte Außenbeleuchtung benötigt weder Kabel noch Steckdosen und ist vom Stromnetz unabhängig. Ein Prototyp wurde am 26. März in der Batterie-Recyclinganlage von 4R in Namie getestet. Die Installation der Lampen in den Straßen der Stadt startet ab diesem Monat.

SMARTPHONE iOS 11.3 ist verfügbar

Bei der Suche nach einem Unternehmen werden Nutzer die Option sehen, das Unternehmen über Nachrichten zu kontaktieren.
©2018 Apple Inc.

iOS 11.3 bietet neue,  Augmented Reality-Funktionalitäten, neue Animojis für iPhone X-Nutzer, Zugriff auf  Gesundheitsdaten in der Health App und mehr. Das kostenlose Software-Update bietet außerdem mehr Transparenz über den Zustand der Batterie und die Leistung ihres iPhones. Es gibt Neuerungen in den Bereichen: AR, Animojis, Business Chat, Health Records, Daten & Datenschutz, Batterie & Leistung und einigen anderen kleineren Bereichen.

SMART-HOME Dyson 360 Eye: Saugroboter mit App-Steuerung

Dyson 360 Eye Roboterstaubsauger
©2018 Dyson GmbH

Mit dem 360 Eye bringt Dyson seinen ersten Saugroboter auf den Markt. Sein 360° Vision System ermöglicht eine „intelligente und effiziente“ Navigation, so Dyson.

Dyson macht nun auch autonomes Reinigen möglich. Angetrieben von dem Dyson Motor V2 setzt der Dyson 360 Eye Staubsauger auf die Dyson Zyklonentechnologie zur Trennung von Staub und Schmutz, mit deren Hilfe Partikel bis zu einer Größe von 0,5 Mikrometer aufgenommen werden können sollen. Der Dyson 360 Eye verfügt über eine hohe Saugkraft und Reinigungsleistung, so der Hersteller. Mit der Dyson Link App für iOS und Android behält man die Reinigung im Blick. Der Staubsauger kann von unterwegs programmiert und gesteuert werden, um bei der Rückkehr ein sauberes Zuhause vorzufinden. Mit einem Tastendruck kann eine einzelne Reinigung direkt ausgeführt oder ein regelmäßiger Reinigungsplan angelegt werden. Gleichzeitig lässt sich über die App auch die Lautstärke des Gerätes in zwei Stufen regulieren. So erledigt sich der Haushalt fast von alleine.  Der Dyson 360 Eye ist für 999 Euro über den Dyson Webshop und im Handel erhältlich.