NIO 004 | der Hoffnungsträger

Die vierte Formel-E-Saison war noch nicht mal zu Ende, da präsentierte NIO im Rahmen des Festival of Speed in Goodwood den neuen Hoffnungsträger für Saison 5. Doch was hat sich verändert? Wir haben ihn uns genauer angesehen.


es wird sich viel verändern

Schon im Dezember diesen Jahres startet die junge ABB-FIA-Formula-E in ihre fünfte Saison und es wird einige Neuerungen geben.

In der neuen Saison werden 22 Autos (statt 20) an den Start gehen. Einige bekannte Hersteller, wie zum Beispiel BMW, sind direkt als Herstellerteam eingestiegen. Eine Begrenzung durch Runden wird ersetzt durch eine feste Rennzeit von 45 Minuten plus eine Runde. Der neue Power-Mode (zeitlich begrenzt mehr Leistung, wenn man durch Aktivierungszonen fährt) verspricht neue Spannung auf der Strecke.

Doch die signifikanteste Neuerung sind die neuen weiterentwickelten Gen2-Fahrzeuge. Durch den vergrößerten einheitlichen Akku, nun mit 54 Kilowattstunden, müssen die Rennboliden nicht mehr zur Halbzeit des Rennens gewechselt werden. Der Spark SRT_05e (offizielle Bezeichnung der Formel-E-Fahrzeuge) erstrahlt dabei in einem komplett neuem Design, welches stark an ein Batmobil erinnert – anders als der Vorgänger (das SRT_01E).

In guten 2,8 Sekunden schafft es der 250 kW starke Rennwagen auf 100 km/h zu beschleunigen und kann eine Höchstgeschwindigkeit von 280 km/h erreichen. Dabei wiegt das Fahrzeug mit Fahrer nur um 900 kg. Im Rennen ist die Leistung auf 200 kW beschränkt, wobei die Leistung durch Fanboost und den neuen Power-Mode zeitlich begrenzt auf bis zu 225 bzw. 250 kW gesteigert werden kann.

NIO 004

präsentation des nio 004

Jedes Team kann den Spark SRT_05e in einem bestimmten Maße für sich anpassen. Im Rahmen des Festival of Speed in Goodwood konnten wir uns den NIO 004 (auf Basis des SRT_05e) näher anschauen, welches das britische Team NIO für die nächste Saison einsetzen wird.

Der Teamleiter des NIO-Formula-E-Teams,  Gérry Hughes, stand uns dabei zur Seite und verriet uns ein paar Einzelheiten zum neuen Rennwagen. An dem äußeren Design wurde lediglich die Lackierung angepasst. Weitere aerodynamische Änderungen soll es wohl nicht geben. Dafür soll es unter dem Blechkleid tiefgreifendere Anpassungen geben, unter anderem am Elektromotor, dem Getriebe, der Leitungselektronik, dem Steuergerät sowie der Radaufhängung. Hier gilt es den besten Kompromiss aus Performance und Effizient zu finden.

Die Testfahrten mit dem neuen NIO 004 finden auf dem spanischen Rennkurs Circuit de Calafat statt. Über 15 Tage lang kann der Stammfahrer Luca Filippi an das neue Fahrzeug gewöhnen und die optimalen Einstellungen gemeinsam mit dem Team finden.

NIO setzt große Hoffnungen und Erwartungen auf die neue kommende Saison. Anbei noch ein paar Daten zum neuen NIO 004:

maximale Leistung 250 kW / 340 PS
Leistung im Rennen 200 kW / 272 PS
Beschleunigung 0-100 km/h 2,8 Sekunden
maximale Geschwindigkeit 280 km/h
maximal Gewicht 900 kg
Gewicht Batterie 385 kg
Länge 5160 mm
Breite
1770 mm
Höhe 1050 mm
NIO 004 Vorderrad

preislicher einstieg

Der Stückpreis pro Fahrzeug liegt bei 570.000 Euro. Der Preis setzt sich zusammen aus Chassis, der Batterie, dem Halo-System sowie einer Verwaltungsgebühr. Sollte kein eigener Antriebsstrang mitgebracht werden, kann man diesen zusätzlich bei einem Hersteller seiner Wahl für weitere 250.000 Euro erwerben.

Das klingt erstmal nach einem kostenintensiven Spaß. Doch vergleicht man die Kosten mit einem Formel-1-Fahrzeug, sieht es schon ganz anders aus. Diese kosten weit mehr als 1 Million Euro. Was auch daran liegt, dass mit weniger gleichen Komponenten gearbeitet wird und viele Fahrzeuge damit absolute Einzelstücke sind, die aufwendig entwickelt werden.

Zusätzlich entstehen noch Kosten für das eigentliche Team, die Logistik, die Entwicklung und so weiter…

NIO 004 Heck

es wird weiterhin spannend bleiben

Die nächste Saison der ABB-FIA-Formula-E verspricht wieder spannend zu werden. Die Organisatoren sind sich treu geblieben und haben neue und spannende Elemente hinzugefügt. Wie diese sich in der Praxis auswirken, werden wir noch sehen.

Die Fahrzeuge werden endlich dem futuristischen Rennkonzept gerecht und heben sich deutlich von anderen Formel-Rennwagen ab.

Wir können für uns sagen, wir freuen uns darauf, endlich wieder das Surren der Boliden zu hören.

NIO 004 Lenkrad

autor falk schönberg


Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=U-6UlZ-IHI0
NIO 004 I Der Hoffnungsträger – Goodwood Festival of Speed
Die vierte Formel E Saison war noch nicht mal zu Ende, da präsentierte NIO im Rahmen des Festival of Speed in Goodwood den neuen Hoffnungsträger für Saison 5.  Doch was hat sich verändert? Wir haben es uns genauer angeschaut.

Der Beitrag und das Video beinhalten keine bezahlte Produktplatzierung. Die NIO GmbH hat uns zu diesem Event eingeladen. Die Flüge, das Hotel sowie die Verpflegung vor Ort wurden von der NIO GmbH übernommen.