Dyson gibt die Investition in Höhe von 200 Millionen Pfund (223 Millionen Euro) in Wiltshire/Großbritannien bekannt, um die nächste Phase der Entwicklung des Elektroautos einzuläuten. Zudem will das Unternehmen auf dem ehemaligen Flugplatz Hullavington ein umfangreiches Testgelände für Elektroautos realisieren. Dysons 400-köpfiges Automotive-Team ist bereits in die neuen Gebäude auf dem Gelände eingezogen.

Bisher hat Dyson 84 Millionen Pfund (93,58 Millionen Euro) in sein neues Technologiezentrum investiert, um die ersten beiden Hangars aus dem Jahr 1938 umzubauen. 400 Mitglieder des Dyson Automotive-Teams haben ihre neuen hochmodernen Arbeitsplätze bereits bezogen. In den kommenden Monaten sollen noch drei weitere Gebäude fertiggestellt werden, die dann weitere 15.000 m2 Testfläche bieten werden.

Copyright 2018 Dyson GmbH
Copyright 2018 Dyson GmbH
Copyright 2018 Dyson GmbH
Copyright 2018 Dyson GmbH
Copyright 2018 Dyson GmbH
Copyright 2018 Dyson GmbH
Copyright 2018 Dyson GmbH
Copyright 2018 Dyson GmbH
Copyright 2018 Dyson GmbH
Copyright 2018 Dyson GmbH

 

Der Plan für Phase Zwei skizziert die nächste Stufe der Entwicklung des Flugplatzes und sieht eine Investition in Höhe von 200 Millionen Pfund (223 Millionen Euro) vor. Geplant sind über zehn Kilometer Fahrzeugteststrecke für die Fahrzeugentwicklung und -überprüfung. Darüber hinaus ist eine Fläche von 45.000 m2 für neue Entwicklungen vorgesehen, die Platz für mehr als 2.000 Menschen, sowie für ein Café, ein Sportzentrum, Erholungsflächen und unterstützende technische Einrichtungen bietet.

Die Pläne für die Teststrecke umfassen nach Dysons derzeitigem Stand:

  • Dynamic Handling Track – eine spezielle Spur zur Beurteilung und Feinjustierung aller Aspekte des Fahrens, des Handlings, der Lenkung und der Bremsen
  • Vehicle Stability Dynamic Platform – ein großer asphaltierter Bereich zum Testen der Manövrierfähigkeit des Fahrzeugs
  • Off Road Route – eine abwechslungsreiche Strecke, die die Herausforderungen des Offroad-Fahrens durch weiches und abwechselndes Gelände simuliert
  • Hill and Handling Road Route – eine Simulation einer Schnellstraße mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen und Höhenunterschieden
  • Fast Road Route – eine Strecke zum Testen eines Fahrzeugs bis zu seiner Höchstgeschwindigkeit sowie zum Testen der Funktionalität moderner Fahrerassistenzsysteme
  • Testhänge – unterschiedliche Steigungen zum Testen der Funktionalität des Antriebssystems