Der Jahrhundertsommer 2018 geht langsam zu Ende und die Luft kĂŒhlt merklich ab. Die letzten SommergefĂŒhle. Diese wollen wir mit unserem diesjĂ€hrigen Sommerspecial nochmal in Wallung bringen. DafĂŒr haben wir uns eines der kleinsten Elektroautos geschnappt und hatten merklich viel Spaß mit dem Renault Twizy.


Mit nur zwei SitzplÀtzen und einer GesamtlÀnge von 2,34 m gilt der Twizy eigentlich nicht mehr als Kraftfahrzeug, sondern als Quad bzw. vierrÀdriges Leichtkraftfahrzeug (Version bis 45 km/h).

Und genau das möchte der Twizy sein. Irgendwas zwischen den Welten aus Quad, Motorrad und Auto. Dies erklĂ€rt auch, warum serienmĂ€ĂŸig keine Seitenscheiben angeboten werden oder sowas wie ein wirklicher Kofferraum nicht existiert (abgesehen vom Twizy Cargo). Immerhin gibt es eine beheizbare Frontscheibe und ein kleines einfaches Display fĂŒr Geschwindigkeit und Ladezustand.

Mit einer Stromladung kommt der kleinste Renault bis zu 100 km weit, wobei es in der Praxis meist um die 80 km sein werden. Danach muss er knappe dreieinhalb Stunden an die Haushaltssteckdose.

Doch können sportliche 12 PS Spaß machen? Mehr dazu in unserem diesjĂ€hrigen Sommerspecial bei heißen 33 Grad. Viel Spaß dabei!


UnterstĂŒtzt durch Renault Retail Group Berlin Tempelhof. Der Beitrag beinhaltet keine bezahlte Produktplatzierung.



In eigener Sache

Möchtest du mehr News und Reviews zu den aktuellen Entwicklungen der ElektromobilitĂ€t? Oder auch Kolumnen zu aktuellen Ereignissen rund um die elektrische Fortbewegung? Dann unterstĂŒtze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende fĂŒr Strom zum Laden und Schreiben. Vielleicht hast du auch Fragen oder ArtikelwĂŒnsche? Dann schreib uns auf redaktion@top-zone.de oder auf Twitter.

UnterstĂŒtze uns auf