Endlich konnten wir den nicht kleinen NIO ES8 in den Alpen ausgiebig Probe fahren. Um genauer zu sein von München nach Österreich. Hin und zurück heißt das knapp 300 km für das kleine Monster, wie wir es liebevoll getauft haben. Die Reichweite liegt dabei in der Praxis ungefähr bei 250 km. Unser Weg sollte uns durch wunderschöne Alpenstraßen führen – hoch und natürlich auch runter. Was macht das mit der Reichweite? Wir haben es für euch einfach mal ausprobiert!


Lange Zeit haben wir darauf gewartet, nun endlich konnten wir den NIO ES8 ausführlich Probe fahren. Und weil das chinesische Elektro-SUV seine Zeit gerade in München verbringt, haben wir uns gedacht, da bietet sich doch eine kleine nette Reise nach Österreich förmlich an. Wir wollten schon längere Zeit mit einem Elektroauto in die Alpen. Ein Review zum ES8 wird zusätzlich natürlich in den nächsten Wochen folgen.

Unsere Reise führte uns an der Isar entlang Richtung Österreich, bis an den Rand des schönen Inntals. Malerische Straßen und grandiose Ausblicke warteten auf uns. Die Fragen der elektrischen Bergreise schwirrten uns schon Tage vorher im Kopf herum: Wie gut hält sich die Reichweite beim stetigen Hoch- und Runterfahren? Wie fällt der Verbrauch aus? Und natürlich: wie viel Spaß macht es?

Nun rollten wir aber erstmal entspannt aus der Tiefgarage von NIO (hier haben wir übrigens Vorproduktionsmodelle vom ES8 und auch dem kleinen Bruder ES6 gesehen – sehr beeindruckend) und machten uns mit unserem neuen Reisebegleiter bekannt.

Wie es weitergeht, erfahrt ihr in unserem Video. Viel Spaß beim Ansehen!


Unterstützt durch NIO GmbH


🔋 In eigener Sache

Da du diesen Artikel zu Ende gelesen hast: Möchtest du mehr News und Reviews zu den aktuellen Entwicklungen der Elektromobilität? Oder auch Kolumnen zu aktuellen Ereignissen rund um die elektrische Fortbewegung? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für Strom zum Laden und Schreiben. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@top-zone.de oder auf Twitter.