Im März präsentierte Sono Motors das Exterieur-Design des Sion. Nun hat das Münchener Start-Up im August mit dem Innenraumdesign auch die letzten optischen Geheimnisse des Solarautos verraten.


Sono Motors hat die ersten Bilder des Sion Interieurs präsentiert. Das Konzept des Fahrzeugs wurde entwickelt, um Sharing und Elektromobilität schnell und breit im Markt zu etablieren. Es ist deshalb bereits ab Werk mit integrierten Mobilitätsdienstleistungen ausgestattet. Über die goSono-App werden privates Carsharing sowie das Teilen von Fahrten oder Energie problemlos möglich. Und genau das spiegelt sich auch im Design wieder.

© Sono Motors GmbH, 2019

Im Cockpit spielt eine Sache eine besondere Rolle: Minimalismus. Das gefällt uns persönlich bestens. So werden Funktionalität, intuitive Bedienbarkeit, Anwenderfreundlichkeit und Konnektivität hervorgehoben. Die Innenausstattung des Sion berücksichtigt die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten, es robust und widerstandsfähig. Also mehr Alltag als Schickimicki.

Alle Mobilitätsdienstleistungen werden unmittelbar über das Infotainmentsystem auf dem 10-Zoll-Display sowie über die goSono-App steuerbar sein. Über das Hauptdisplay sind auch Verbrauchsdaten und Fahrzeuginformationen abrufbar. Daten zur Solar-Reichweite werden jedoch direkt über das 7-Zoll-Display im Lenkradbereich zur Verfügung gestellt. Spannend ist, dass der Sono Motors Sion auch Apple CarPlay und Android Auto unterstützten kann.

© Sono Motors GmbH, 2019

Der Sion soll sowohl als Sharing-, wie auch als Privat- oder Geschäftsfahrzeug einsetzbar sein. Dafür verfügt das Elektroauto als 5-Türer über ein großzügiges Platzangebot im Fuß- und Innenraum. Das Kofferraumvolumen lässt sich von 650 Liter auf 1.250 Liter Ladefläche erweitern. Zentrales Design Element im Cockpit ist breSono, ein natürlicher Moos-Filter, der das Raumklima verbessert und die Feinstaubbelastung reduziert.

© Sono Motors GmbH, 2019

Leider wurde der Produktionsstart des Sono Motors Sion auf das zweite Halbjahr des nächsten Jahres verschoben. Insgesamt sollen 260.000 Fahrzeuge in Schweden produziert werden. Der Sion wird dann 25.500 Euro kosten. Erstmalig erwähnt Sono Motors, dass weitere Fahrzeuge auf der Plattform des Sion geplant sind, auch für den internationalen Markt.