Mit dem neuen Ami präsentiert Citroën ein äußerst urbanes Elektroauto in einem sehr ausgefallenem Design. Es bietet Platz für zwei Personen und eine Reichweite von bis zu 70 Kilometern sowie einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h. Das besondere daran ist, dass er schon ab 16 Jahre mit einem Führerschein der Klasse AM gefahren werden darf.


Einmalige Mobilität

© Citroën Kommunikation

Ähnlich dem Renault Twizy macht der Ami auf seine ganz eigene Weise auf sich aufmerksam. Das Elektroauto kann seinen 5,5-kWh-Lithium-Ionen-Akku nur über Schuko aufladen. Laut Citroën dauert dies rund drei Stunden.

© Citroën Kommunikation

Der Ami ist mit seinem Abmessungen (2,41 Meter lang, 1,39 Meter breit, 1,52 Meter hoch) hat er einen sehr kleinen Wendekreis von nur 7,20 Metern. Doch in der Stadt soll es auch nicht an der Reichweite hapern. So soll der Ami bis zu 70 Kilometer mit einer Ladung schaffen und eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 45 km/h an Bord legen können.

© Citroën Kommunikation

Anders als der Renault Twizy ist der Ami zwar auch nur für zwei Personen ausgelegt, aber mit entscheidenen Unterschieden. Der Ami ist geschlossen, beheizt und rundum geschützt. Eine weitere Besonderheit sind die entgegen ausgerichteten Türen.

Gerade da der Ami vor allem die jüngeren Fahrer(-innen) anspricht, gibt es hier auch sechs unterschiedlichen Farbpakete, welche dem kleinen Stromer einen individuellen Charakter verpassen sollen.

Für die Jugend konzipiert

Neben dem sehr außergewöhnlichen Konzept selbst, ist die Besonderheit, dass der Ami von jedem gefahren werden darf, der einen Führerschein der Klasse AM besitzt, also ab 16 Jahren.

Genaue Preise sind für Deutschland noch nicht bekannt. In Frankreich jedoch wird der Ami ab einer monatlichen Leasingrate von 19,99 Euro erhältlich sein. Bei einem einmaligen Kauf soll dieser einschließlich Mehrwertsteuer nur 6.000 Euro kosten.

CarSharing

Citroën hebt zudem hervor, dass der Ami in ausgewählten Ländern von Free2Move ins CarSharing mit aufgenommen werden soll. Citroën spricht hier von Mietpreisen ab 0,26 Euro/min.

Preise

Genaue Preise sind für Deutschland noch nicht bekannt. In Frankreich jedoch wird der Ami ab einer monatlichen Leasingrate von 19,99 Euro erhältlich sein. Bei einem einmaligen Kauf soll dieser einschließlich Mehrwertsteuer nur 6.000 Euro kosten.

In Frankreich ist der Ami seit dem 20. März erhältlich. In Deutschland soll der Marktstart noch 2020 stattfinden.


Quelle: de-media.citroen.com