7.3
Score

Pros

  • Sehr gutes Preis-Reichweiten-Verhältnis
  • Niedriger Stromverbrauch
  • Drehregler und Knöpfe für intuitive Bedienung beim Fahren

Cons

  • Uralt wirkendes Display hinter dem Lenkrad, keine Rückfahrkamera und keine Tasten am Lenkrad
  • DC-Ladeleistung mit max. 37 kW und nicht serienmäßig verbaut
  • Relativ viel Hartkunststoff verbaut
Wohlfühlfaktor
7
Preis-Reichweiten-Verhältnis
10
Fahrkomfort und -leistung
5

Den Volkswagen e-up! gibt es bereits seit 2013. Durch das Facelift 2019 und die in diesem Jahr erschienenden Modelle kann man als interessierter Kunde auch auf fast baugleichen den Škoda Citigo-e iV oder eben den SEAT Mii electric ausweichen.

Der spanische Konkurrent zum e-up! oder auch Citigo-e iV kommt für knapp 20.000 bis 21.000 Euro an den Käufer. Nach Umweltbonusabzug liegt man sogar bei knapp 11.000 bis 12.000 Euro – und das bei einem Neuwagen. Wie hoch liegt der Verbrauch? Auf was muss man für den attraktiven Preis verzichten? Was bietet der Mii electric im Alltag? Oder anders gefragt: Ist der Mii electric der perfekte Begleiter für den Alltag? Lässt er schnell Features und Funktionen von höherpreisigen Modellen vermissen oder reicht die Ausstattung aus? Es ist kein Navi mit an Bord und trotzdem kann man sich navigieren lassen, wie geht das? Was bietet die SEAT-Connect-App? Ist die App nur eine sinnfreie Informationsquelle über das Fahrzeug oder kann man auch aus der Ferne praktische Funktionen konfigurieren?

Diesen und vielen weiteren Fragen sind wir mit dem elektrischen Flitzer auf unser 1.000-km-Reise quer durch Deutschland auf den Grund gegangen. Von abgelegenen Wegen, über Dörfer und Städte bis hin zu Landstraßen und Autobahnen war alles dabei. Nun wollen wir unsere Erfahrungen mit euch teilen und den SEAT Mii electric auch beim Exterieur kurz und bündig mit dem Volkswagen e.up! vergleichen. Nun wünschen wir euch viel Spaß bei unserem Review des südeuropäischen Kleinstwagen.


Unterstützt durch SEAT Deutschland GmbH & Volkswagen Sachsen GmbH


In eigener Sache

Möchtest du mehr News und Reviews zu den aktuellen Entwicklungen der Elektromobilität? Oder auch Kolumnen zu aktuellen Ereignissen rund um die elektrische Fortbewegung? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für Strom zum Laden und Schreiben. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@top-zone.de oder auf Twitter.

Unterstütze uns auf