Die bereits 2001 eröffnete Gläserne Manufaktur wurde im Zentrum von Dresden errichtet. Nachdem bis 2016 Verbrenner-Autos in dem Besucherzentrum produziert wurden, startete vor vier Jahren die Produktion des Volkswagen e-Golf.

Die Gläserne Manufaktur bietet auf 83.000 Quadratmetern einen Einblick in die Welt der zukünftigen Fortbewegung auf vier Rädern, so wie sie sich Volkswagen vorstellt. Neben einem Shop gibt es eine Ausstellungsfläche, auf welcher man die We-Services oder auch Prototypen bzw. Vorserienmodelle wie den „ID“ oder auch etwas speziellere Fahrzeuge wie den „Nils“ kennen lernen kann. Aktuell befindet sich in der Gläsernen Manufaktur eine Ausstellung rund um die neue ID-Familie und die damit einhergehenden Änderungen der Auto-Architektur.

Neben der Ausstellung selbst ist das Highlight der Gläsernen Manufaktur die Möglichkeit die Produktion des Volkswagen e-Golf live und hautnah mitzuerleben. Von der Anlieferung der Karosserie bis hin zum fertigen Auto, welches im Fahrzeugturm zwischengeparkt wird, kann man als Besucher alle Schritte nachverfolgen und genau sehen, wie der elektrische Golf zusammengebaut wird.

Doch da der Volkswagen e-Golf leider nur noch bis Ende 2020 produziert wird, wird die Gläserne Manufaktur Stück für Stück bis dahin auf die Produktion des Volkswagen ID.3 umgerüstet. Ab Januar/Februar des kommenden Jahres sollen dann die ersten Modelle der neuen ID-Familie auch in Dresden vom Band rollen.

Wir hatten die tolle Möglichkeit bekommen, die Produktion des e-Golf für euch exklusiv ganz in Ruhe ansehen zu können. So haben wir uns einen Eindruck davon machen können, wie das in Deutschland erfolgreichste Elektroauto des ersten Halbjahres 2020 produziert wird. Wundert euch nicht: Wir waren an einem Sonntag vor Ort. Daher standen die Bänder still. Ansonsten laufen von an Produktionstagen 74 bis 80 Elektroautos pro Tag vom Band.

Doch nun lasst euch in den Bann der elektrischen Automobilindustrie ziehen und seht euch unser Beyond an. Viel Spaß! Ansonsten ist die Gläserne Manufaktur natürlich auch immer einen Besuch wert, um persönlich den bestmöglichen Einblick zu bekommen.


Unterstützt durch Volkswagen Sachsen GmbH


In eigener Sache

Möchtest du mehr News und Reviews zu den aktuellen Entwicklungen der Elektromobilität? Oder auch Kolumnen zu aktuellen Ereignissen rund um die elektrische Fortbewegung? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für Strom zum Laden und Schreiben. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@top-zone.de oder auf Twitter.

Unterstütze uns auf